eiko_icon Unwettereinsätze

-
Zugriffe 218
Einsatzort Details

Lohfelden
Datum 21.05.2019
Alarmierungszeit 07:09 Uhr
Einsatzende 14:00 Uhr
Einsatzdauer 6 Std. 51 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Baunatal-Altenbauna
Baunatal-Großenritte
Baunatal-Rengershausen
Fahrzeugaufgebot   1/19-1 Mannschaftstransportfahrzeug  1/65-1 Wechselladerfahrzeug  Abrollbehälter-Rüst  4/43-2 Hilfeleistungslöschfahrzeug 10  6/49-1 Löschgruppenfahrzeug Logistik
Techn.Hilfe

Einsatzbericht

Unwetterlage in Lohfelden

Um 7:09 Uhr wurde der Katastrophenschutzzug der Feuerwehr Baunatal nach Lohfelden gerufen. Aufgrund der starken Regenfälle der letzten Nacht, war in Niestetal, Kaufungen und Lohfelden die Losse über die Ufer getreten. 
Zunächst trafen sich die Fahrzeuge des KatS-Zuges Baunatal am zentralen Feuerwehrhaus in Altenbauna, wo noch zusätzliche Wassersauger und Tauchpumpen aufgenommen wurden. Dann fuhr der Zug bestehend aus Führungsfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug 10, Löschgruppenfahrzeug-Logistik und dem Wechsellader mit dem Wechselaufbau Rüst nach Lohfelden an das dortige Feuerwehrhaus, wo dann die Einsatzaufträge für den Zug aus Baunatal in Empfang genommen wurden. Zunächst ging es zur Sandsäckeabholung. Auf einem Betriebsgelände wurden mit einer Füllmaschine Sandsäcke gefüllt und auf Paletten verlastet. Zwei dieser Paletten wurden auf dem LF-Logistik aufgenommen und dann ging es gleich auch zur größten Einsatzstelle für das Baunataler Team. Ein Nettomarkt in Lohfelden, welcher an der Losse gelegen ist, war von dem übergetretenen Wassermassen erfasst worden. Mit Bohlen und den Sandsäcken wurde das fließende Wasser am weiteren Eindringen in den Markt gehindert. Innen wurde dann der gesamte Markt, welcher ca. 10cm unter Wasser stand mit Wassersaugern und Gummischiebern trocken gelegt. Es folgten weitere Einsätze teils zusammen im Zug und teils trennten sich die Baunataler Fahrzeuge. Weiteres Material wurde ebenfalls mit dem Logistikfahrzeug zu anderen Einsatzstellen, welche von anderen Feuerwehren betreut wurden verbracht. Gegen Mittag hatte sich die Wetterlage beruhigt und die Wasserstände gingen zurück. Gegen 13 Uhr gab es keine neuen Einsätze mehr und der Zug aus Baunatal konnte sich wieder auf den Heimweg machen. Zuhause musste das benutzte Material noch gereinigt werden. Gegen 14 Uhr war der Einsatz beendet.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
   

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

Login